Plötzlich im Frühstücksmüsli eine Mottenlarve zu finden ist sicherlich für viele eine sehr unangenehme Vorstellung. Nicht ganz so gruselig ist es, wenn man die kleinen weißlichen Mottenlarven plötzlich im Küchenschrank oder einer Schublade krabbeln sieht oder einem beim Öffnen des Schrankes Motten entgegen fliegen.

Dieser Artikel soll Ihnen kurz und knapp erklären, was sie gegen Lebensmittelmotten unternehmen müssen und wie sie die Motten in der Küche wieder loswerden. Zur erfolgreichen Identifizierung empfehen wir unseren Artikel Lebensmittelmotten erkennen.

Gefahren durch Lebensmittelmotten

Die Larven der Lebensmittelmotten fressen sich nicht nur durch die Vorräte und Lebensmittel, sondern hinterlassen ihre feinen, ekligen Gespinste auch in, bzw. an den Verpackungen. Selbst in den Ecken der Schränke und Schubladen finden sich oft diese Gespinste und mach einer ekelt sich davor.

Richtig gesundheitsschädlich hingegen kann der Kot der Larven werden. Dieser verunreinigt die Vorräte dergestalt, dass sich verschiedenste Mikroben ansiedeln. Pilze, die in dieser Umgebung wachsen, können genau wie andere Mikroben auf dem Kot der Larven dann Magen-Darm-Erkrankungen, Allergien und sogar Hauterkrankungen auslösen. Sogar Milben wurden bereits im Kot der Mottenlarven gefunden.

Woher kommen Lebensmittelmotten?

Lebensmittelmotten kommen, im Gegensatz zu Kleidermotten, nur selten durch geöffnete Fenster und Türen. Vielmehr schleppt der Bewohner die ungebetenen Gäste selbst in die Küche ein, weil sich in den eingekauften Lebensmitteln bereits Motteneier oder Lebensmittelmotten-Larven befinden.

Häufig handelt es sich um Mehl oder Müsli, in dem sich Mottenlarven oder -Eier verstecken. Aber auch beim Einkauf von Reis, Nudeln, Schokolade, Dörrobst, Tee und Gewürzen können sich Lebensmittelmotten mit in die Küche schmuggeln.

Ein besonderer Tipp gilt dem Tierfutter, wie z.B. dem Vogelfutter. Dieses Trockenfutter ist besonders häufig von Motten befallen. So hat die Familie des Autors bereits einige Male einen Lebensmittelmottenbefall gehabt. Jedes Mal eingeschleppt durch Wellensittichfutter aus dem Fachhandel.

Übrigens: ein einfaches Verschließen der Verpackung reicht nicht aus. Die Mundwerkzeuge der Larven können sich durch Papier, Pappe und Folie problemlos hindurcharbeiten. Die Lösung für dieses Problem finden Sie unten im Text.

Wie identifizieren Sie Lebensmittelmotten?

Dörrobstmotte von unten
Dörrobstmotte von unten | Foto: K. Westermeier

Lebensmittelmotten sind kleine Schmetterlinge, aber von dunkler Farbe. Obwohl es verschiedene Lebensmittelmottenarten gibt (die häufigsten sind die Dörrobstmotte, die Mehlmotte und der Mehlzünsler) sehen sich diese alle recht ähnlich. Die Lebensmittelmotten haben dabei eine gelb-bräunliche oder gelb-rötliche oder gräuliche Farbe. Ihr „Flug“ ist immer nur von kurzer Dauer und sieht in etwa so aus, als ob die Motte große Sprünge hüpft. An Oberflächen, wie Wänden oder Schränken, legt die Motte ihre Flügel zusammen und sieht dadurch wie ein kleiner schwarzer Strich aus. Die Lebensmittelmotte in der Küche ist daher eher unscheinbar.

Die Larven der Lebensmittelmotten hinterlassen zudem in den Lebensmitteln (Auflistung siehe unten, in den FAQ) ihre Mottengespinste. Diese sind fein und weiß bis durchsichtig.

Wenn in einem Lebensmittel wie Müsli, Vogelfutter, etc. Körner wie an einem Faden aufgereiht zusammenkleben, dann gilt: Obacht! Solche Fäden werden meist von Gespinsten der Lebensmittelmotte erzeugt.

Mottengespinste in Vogelfutter
Mottengespinste und Verunreinigungen in Vogelfutter (stark vergrößert) | K. Westermeier

In jedem Fall lohnt sich dann ein zweiter Blick auf alle Vorräte und Lebensmittel. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie bereits Motten in der Küche haben, ist groß.

- 1 - notwendige Erstmaßnahmen gegen Lebensmittelmotten

notwendige Erstmaßnahmen

An diesem Punkt gehen wir davon aus, dass sie die Lebensmittelmotten einwandfrei identifiziert haben. Falls nicht lesen Sie bitte diesen Artikel.

In diesem notwendigen ersten Schritt dreht sich nun alles darum, die Küche erst einmal einer grundlegenden Reinigung zu unterziehen und alle vorhandenen Motten aus dem Haus zu verbannen. Wichtig ist, die Reinigung an den richtigen Stellen durchzuführen, denn Motten verstecken sich gerne in Ritzen, Spalten, hinter Schubladen und Schränken und auch in Bohrlöchern.

  1. Sofern Sie in der Küche größere Schwärme von Lebensmittelmotten haben, saugen Sie diese am besten mit dem Staubsauger auf. Im gleichen Arbeitsschritt können Sie bereits die Ritzen und Rillen der Schränke so gut wie möglich Aussaugen. Damit sich die aufgesaugten Motten nicht im Haushalt erneut verbreiten, stecken Sie den gesamten Staubsaugerbeutel in eine Plastiktüte, verschließen diese fest und frieren diese dann für 24 Stunden ein. Anschließend entsorgen sie den Staubsaugerbeutel mitsamt der Plastiktüte außer Haus in der Mülltonne.
  2. Untersuchen Sie jeden einzelnen Vorratsbehälter und jeder einzelne Verpackung auf Larven, Gespinste, Verunreinigungen, Motteneier und Motten. Verunreinigte Vorräte sofort dicht verpacken und ebenfalls in der Mülltonne entsorgen.
  3. Alle Vorräte, von denen sie denken, dass sie nicht verunreinigt sind, werden umgepackt. Verwenden Sie von nun an luftdichte Vorratsbehälter aus Glas, Keramik, Edelstahl oder hartem Kunststoff. Wichtig: dünner Kunststoff kann von den Larvenmotten durch fressen werden. Alle umgepackten Vorräte werden nun vorläufig außerhalb der Küche deponiert.
  4. Nun gilt es, die Schränke mit einem Essigreiniger gründlich auszuwischen. Versuchen Sie auch, sämtliche Ritzen zu erreichen. Zum Reinigen reicht es, einfachen Haushaltsessig im Verhältnis 1:2 mit Wasser zu mischen. Für Essigessenz nehmen Sie das Verhältnis 1:10. Soweit möglich, hinter und unter den Küchenschränken ebenfalls mit Essigreiniger putzen.
    Tipp: entfernen Sie die Fußleisten der Küchenzeile. Diese sind meist nicht angeschraubt, sondern nur angesteckt.
  5. Pusten Sie mit einem Haartrockner mit heißer Luft in alle Ritzen. Die heiße Luft zerstört Motteneier und Larven. Achten Sie dabei jedoch darauf, nicht die Schränke zu bestätigen.

Experten-Tipp: Lebensmittelmotten können sich auch im Tierfutter, Trockenblumen und Süßigkeiten verstecken. Prüfen Sie daher auch an anderen Orten (z.B. Garage, Vorratsschrank, Vorratskammer und Keller), ob Vorräte von Lebensmittelmotten befallen sind.

- 2 - die Motten endgültig bekämpfen

Lebensmittelmotten bekämpfen

Nun beginnt der eigentliche Kampf gegen die Lebensmittelmotten. Es ist beinahe absolut sicher, dass sie nicht alle Motten, Larven und Eier erwischt haben. Diese müssen nun vollständig vernichtet werden.

Auf der einen Seite können Sie natürlich ein chemisches Mittel benutzen. Leider sind diese Mottenmittel beinahe immer Nervengifte / Biozide. Sie müssen natürlich selbst entscheiden, ob Sie ein solches Biozid in ihrer Küche wünschen. Wir von motten-weg.de raten von Bioziden ab, insbesondere wenn Kinder, Tiere oder alte und kranke Menschen in ihrem Haushalt leben.

Schlupfwespen gegen Lebensmittelmotten

Die biologische Alternative gegen Lebensmittelmotten sind Schlupfwespen.

Bevor sie jetzt rufen: „Bäh, eklig, Wespen!“, lassen Sie uns kurz erklären, dass diese nicht im Geringsten eklig sind oder sie dann Wespen in ihrer Wohnung rumfliegen haben.

Schlupfwespen können nicht fliegen und sind kleiner als 0,4 mm groß, also für das Auge praktisch unsichtbar.

Sie verteilen sich nicht in ihrer Wohnung, sondern bleiben dort, wo sie die Tiere anwenden. Der Bewegungsradius liegt bei ca. 50 cm.

Wenn keine Lebensmittelmotten mehr vorhanden sind, verschwinden die Schlupfwespen von allein, indem sie einfach zu mikroskopisch kleinem Staub zerfallen.

Wir können Ihnen versichern, dass die Anwendung von Schlupfwespen praktisch nicht in ihren Tagesablauf eingreift und sie davon auch nichts mitbekommen.

Die Wirkungsweise von Schlupfwespen

In diesem Teil des Artikel wollen wir sie nicht mit großen Erklärungen langweilen. Sie sollten einfach wissen, dass Schlupfwespen über einen langen Legestachel ihre eigenen Eier in die Motteneier legen und aus diesen dann keine Lebensmittel mehr schlüpfen können. Das ganze funktioniert übrigens auch für Kleidermotten.

Schlupfwespen erwerben

Schlupfwespen gegen Lebensmittelmotten EinkaufswagenSchlupfwespen bekommen Sie hauptsächlich über das Internet. Auf kleinen Kärtchen kleben zwischen 1000 und 3000 Eier, aus denen nach einigen Tagen Schlupfwespen schlüpfen. Legen Sie diese Kärtchen einfach in die befallenen Schränke und Schubladen und wenn die Schlupfwespen schlüpfen, machen diese sich auf den Weg zu den Motteneiern und vernichten diese.

Die Anwendung von Schlupfwespen muss im Abstand von jeweils drei Wochen, insgesamt drei oder vier Mal, wiederholt werden.

Dies ist nötig, da einzelne, nicht erwischte Motten immer noch Eier legen können. Die natürlich auch noch vernichtet werden müssen. Um diesen Kreislauf zu durchbrechen, dauert die Anwendung von Schlupfwespen also insgesamt zwischen neun und zwölf Wochen. Aber keine Sorge: wenn sie Schritt 1 sorgsam durchgeführt haben, werden sie nicht mehr viele Motten in ihrer Küche sehen.

Falls Sie weitere Informationen zum Thema Schlupfwespen benötigen, empfehlen wir unseren großen Artikel über Schlupfwespen.

Wir können Ihnen folgende Schlupfwespen gegen Lebensmittelmotten empfehlen:

Schlupfwespen bei normalem Befall:

Legona® - Schlupfwespen gegen Lebensmittelmotten/Biologische & Nachhaltige Bekämpfung...*
  • ✔️ ZUVERLÄSSIGE MOTTENBEKÄMPFUNG - Als natürliche Feinde der Motte bekämpfen...

  • ✔️ SORGLOS FÜR MENSCH UND TIER - Die kleinen Schlupfwespen (0,4mm) können bedenkenlos...

  • ✔️ 3-FACH LIEFERUNG - Über 3 bequeme Lieferungen im 3 Wochen Abstand (Inkl....

 

Eine ebenfalls gute Alternative:

Mottenfrei,Schlupfwespen gegen Motten Lebensmittelmotten, Mottenfalle, DREI Lieferungen à...*
  • Lebensmittelmotten bekämpfen: Verwendung von Schlupfwespen (lateinisch Trichogramma) als...
  • Effektive Nützlinge: Legen Eier in Eier der Lebensmittelmotte und verhindern damit Schlüpfen...
  • Schutz vor Befall: Schluss mit Eindringen von Mottenraupen bei Lebensmitteln - Hygiene und...

Produkt für den starken Befall:

Legona® - Schlupfwespen gegen Lebensmittelmotten/Biologische & Nachhaltige Bekämpfung...*
  • ✔️ ZUVERLÄSSIGE MOTTENBEKÄMPFUNG - Als natürliche Feinde der Motte bekämpfen...

  • ✔️ SORGLOS FÜR MENSCH UND TIER - Die kleinen Schlupfwespen (0,4mm) können bedenkenlos...

  • ✔️ 3-FACH LIEFERUNG - Über 3 bequeme Lieferungen im 3 Wochen Abstand (Inkl....

Damit Sie auch in Zukunft keine Probleme mehr mit Lebensmittelmotten in der Küche haben, empfehlen wir unseren Artikel Vorbeugen gegen Lebensmittelmotten

FAQ zu Lebensmittelmotten – die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick

Woran erkenne ich Lebensmittelmotten?

Lebensmittelmotten fliegen zumeist in der Küche, in der Vorratskammer oder in der Nähe von Tierfutter umher. Dabei ist die Fortbewegung eher hüpfend, in kleinen Sprüngen. An der Wand sind ein ein kleiner, unscheinbarer schwarzer Strich, da die Motten die Flügel eng anlegen. (siehe auch Lebensmittelmotten erkennen).
Lebensmittelmotten erkennen Sie außerdem an Gespinsten (Kokon-Reste der Raupen) in den Vorräten. Kleben zum Beispiel Körner wie von Geisterhand zusammen und bilden eine lange Kette, so ist dies oft auf Verklebungen Körner mit diesen Gespinsten zurückzuführen. Untersuchen Sie Ihre Vorräte dann genau, werfen Sie betroffene Lebensmittel direkt weg und prüfen Sie die restliche Umgebung.
Eine Mottenfalle, die sogenannte Pheromonfalle, kann Aufschluss darüber geben, ob weitere Motten den Weg in Ihr Zuhause gefunden haben.

Wie gefährlich sind Lebensmittelmotten?

Lebensmittelmotten sind ungefährlich. Zumindest ungefährlicher, als dies andere Gesundheitsschädlinge sind. Sie übertragen nach heutigem Stand keine Krankheitserrger.
Allerdings verunreinigen die Motten durch ihren Kot und die Gespinste (das sind Überreste der Raupen-Kokons) viele Lebensmittel. Die genaue Liste der Lebensmittel finden Sie einen Absatz weiter. Diese verunreinigten Lebensmittel sollte man nicht essen. Sie können Allergien und Magen-Darm-Krankheiten (Durchfall, Übelkeit) auslösen. Wie man Lebensmittelmotten bekämpft, lesen Sie hier.

Welche Lebensmittel werden von Motten befallen?

Diese Lebensmittel werden besonders bevorzugt von Motten befallen:

  • Getreide / Getreideprodukte
  • Reis
  • Nüsse
  • Nudeln
  • Hülsenfrüchte
  • Trockenobst
  • Gewürze
  • Tee
  • Saatgut
  • Schokolade
  • Tierfutter

Wo verstecken sich Lebensmittelmotten?

Lebensmittelmotten verstecken sich gerne in Ritzen und Spalten von Schränken und Regalen. In der Regel findet man sie in der Nähe von Vorräten (Lesen Sie: Lebensmittelmotten erkennen), damit die Larven, die frisch geschlüpft sind, Nahrung in Reichweite finden. Bekämpfen Sie diese Orte mit Hitze und weiteren Erstmaßnahmen gegen Motten.

Letzte Aktualisierung am 9.08.2020 um 03:48 Uhr - Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Wir aktualisieren regelmäßig die Preise. Ggf. haben sich die Preise oder Verfügbarkeiten dennoch bereits geändert.