FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Motten

An dieser Stelle wollen wir nach und nach (wir setzen diese FAQ regelmäßig fort) auf die wichtigsten Fragen eingehen, die uns regelmäßig erreichen.

Allgemeine Fragen zur Mottenbekämpfung

FAQ Allgemein

Antwort: Nein, das ist nicht möglich. Ein Spray kann zwar die erwachsenen Motten töten. Die Eier und Larven bleiben aber da und entwickeln sich. Kurze Zeit später hat man neue Motten. Generell möglich wäre, über mehrere Monate täglich zu sprühen. Hier ist aber aus gesundheitlichen Gründen, gerade in der Küche, davon abzuraten. Wie es richtig geht, kann man in unseren 2 Artikeln „Schritt für Schritt gegen Kleidermotten“ und „in 2 Schritten Lebensmittelmotten bekämpfen“ lesen.
Antwort: Nein, das geht nicht. Pheromonfallen sind zur Befallsermittlung da. Man kann je nach Anzahl der gefangenen Männchen (Die Fallen locken nur Männchen an) einschätzen, wie schlimm der Mottenbefall im Haushalt bereits ist. Da viele Männchen gefangen werden, ist sicherlich zunächst eine Reduktion der Motten festzustellen. Allerdings reichen 1-2 Weibchen aus, damit das Spiel einige Wochen später von vorne losgeht. Darum gilt: Pheromonfallen kann man nicht zur Mottenbekämpfung nutzen.
Antwort: Nicht alle Motten werden vom Licht angezogen. Insbesondere die Kleidermotte (Hausmotte) als Materialschädling meidet Licht und wird erst in der Dämmerung aktiv. Wird sie im Dunkeln mit einer Lichtquelle gestört, versucht sie zu entkommen.

Fragen zu Lebensmittelmotten

FAQ Lebensmittelmotten

Antwort: Lebensmittelmotten sind nicht direkt giftig. Allerdings fressen die Larven der Lebensmittelmotten Ihre Vorräte an. Dabei verunreinigen sie mit ihrem Kot und den Gespinsten die Nahrungsmittel. Durch den Verzehr sind Unverträglichkeiten und Allergien möglich. Darüber hinaus siedeln sich auf den Verunreinigungen gerne Schimmelpilze und manchmal auch Milben an.

Thematik Schlupfwespen

FAQ Schlupfwespen

Antwort: Schlupfwespen sind für den Menschen vollkommen unbedenklich. Sie tun ihre Arbeit praktisch im Verborgenen (hier mehr über Schlupfwespen lesen) und sind, im Gegensatz zu Biozid-Produkten, nicht gesundheitsschädlich.
Antwort: Grundsätzlich sind Schlupfwespen sogar sicherer. Der Lebenszyklus der Motten wird durch die kleinen Nützlinge dort unterbrochen, wo es wichtig ist. Die Eier der Motten werden zerstört, es wächst keine neue Generation an Motten mehr heran. Das kann bis heute kein Spray leisten. Sprays töten nur erwachsene Motten, die Eier und Larven können sich weiterentwickeln.

Lesen Sie auch unseren großen Artikel über Schlupfwespen. Hier erfahren Sie alles, was nötig ist, um Motten mit Schlupfwespen zu bekämpfen. Außerdem erfahren Sie, wo Sie Schlupfwespen kaufen können.

 

Sofern Sie auch eine Frage haben, die in unseren FAQ noch nicht beantwortet ist, schreiben Sie uns bitte einfach an.

Die eMail-Adresse lautet impressum [ä t] corner4free.de .    Hinweis Spamschutz: Das [ä t] ersetzen Sie bitte durch @.