Biologisch Lebensmittelmotten bekämpfen

Lebensmittelmotten bekämpfen – ohne Chemie

Im Artikel „Kleidermotten biologisch bekämpfen“ habe ich bereits beschrieben, dass es gegen Motten biologische Mittel und Mittel ohne giftige Auswirkungen gibt.

Selbstverständlich gibt es auch für die Lebensmittelmotte einige biologische Mittel zur Bekämpfung.

Die beste Strategie ist es jedoch sicherlich, Hausmittel und biologische Mittel zu kombinieren.

Mit Hilfe von Schlupfwespen biologisch die Lebensmittelmotten bekämpfen

Haben Sie einen oder mehrere Schränke mit Mottenbefall und kontaminierte Lebensmittel gefunden, so müssen Sie diese zuerst entsorgen.

Nun kommt die Schlupfwespe als beste Waffe gegen Lebensmittelmotten zum Zug.

Schlupfwespen sind Nützlinge und werden auch auch Trichogramma genannt. Die Schlupfwespen zählen zu den natürlichen Feinden der Lebensmittelmotte und dienen uns zur Bekämpfung.

Schlupfwespen sind ungefähr 0,4 mm groß und im Haushalt  absolut ungefährlich. Selbstverständlich ist die Furcht vor weiteren Schädlingen im Haushalt völlig unbegründet.

Schlupfwespen können nicht fliegen und nicht krabbeln. Aufgrund ihrer Größe sind sie für das Auge faktisch nicht sichtbar. Schlupfwespen haben kein Interesse an Ihren Vorräten und krabbeln auch nicht in die Verpackung.

Wirkungsweise der Schlupfwespen

Schlupfwespen können Motteneier in der Umgebung mit ihrem Geruchssinn lokalisieren. Als Parasiten legen die Schlupfwespen dann durch ihren Legestachel ihre eigenen Eier in die Motteneier. Dabei wird das Ei zerstört und es wächst eine neue Schlupfwespe, die sich wieder auf die Suche nach neuen Motteneiern macht.

Finden sich nach einiger Zeit keine Eier mehr, so stirbt die Population Schlupfwespen ab und zerfällt, für Sie unsichtbar, zu Staub. Und beim nächsten Staubsaugen sind alle Spuren weg.

Hier geht es zu unserem neuen großen Ratgeber über Schlupfwespen.

Einsatz der Schlupfwespen

Während eines Zeitraumes von 9 bis 12 Wochen setzt man die Schlupfwespen mehrfach in die Nähe der Nester (im Fall von Lebensmittelmotten also im Schrank, im Brotkasten, in Vorratsdosen) aus. Den Vorgang muss man in diesen 2.5 bis 3 Monaten mehrfach wiederholen, da Schlupfwespen nicht sehr lange leben und der Reproduktionszyklus möglicherweise noch nicht endgültig unterbrochen ist.

Wichtig ist, dass man ausreichend Schlupfwespen bestellt. So reicht oft eine Lieferung nur für eine kleine Küche. Für eine extra Vorratskammer oder bei einem Haustier, welches Trockenfutter frisst, benötigen Sie sicherlich die 2-fache oder 3-fache Menge an Schlupfwespen.

In der Regel werden dem Kunden alle 3 Wochen vier Kärtchen mit je 2500 bis 3000 Schlupfwespen-Eiern geliefert. Selten kommen die Eier auch in Tablettenkapseln, bei denen man dann die beiden Hälften auseinander zieht. Die Hälften werden dann einfach in die unmittelbare Nähe der Nester gelegt.

Während des Einsatzes von Schlupfwespen sollten Sie in diesem Zimmer keine Pheromonfallen aufstellen und die Schränke nicht durchputzen. (Ausnahme: Bevor Sie die nächsten Schlupfwespen aussetzen, macht es Sinn, die Schränke einmal gründlich durchzuputzen.)

Preise

Gute Anbieter nehmen ca. 40,- EUR für eine dreimalige Lieferung von je 4 Kärtchen mit 2500-3000 Schlupfwespen.

Wirklich gute Ergebnis können Sie zum Beispiel mit den Kärtchen von AMW erzielen. Eine 9-Wochen Kur mit jeweils 4 Kärtchen in 3 hintereinander folgenden Lieferungen (alle 3 Wochen automatisch eine Lieferung) kostet bei Amazon nur rund 40,- EUR (zzgl. Versand).

Bitte beachten Sie Ihre Raumgröße. Bei großen Küchen, zusätzlichen Vorratskammern oder großen Tieren mit Trockenfutter benötigen Sie mehrere Kuren.

Hier können Sie die Schlupfwespen von AMW inkl. einer Pheromonfalle erwerben (Amazon):

WICHTIG: Die Pheromonfalle hilft Ihnen, nach Beendigung der Behandlung mit Schlupfwespen, den Erfolg zu kontrollieren.

Pheromonfallen

Mit Pheromonfallen kann man die Stärke des Mottenbefalls feststellen (bzw. den Erfolg der Bekämpfung).

Außerdem sind Pheromonfallen in der Lage, die männlichen Kleidermotten zu fangen und festzuhalten.

Für weitere Informationen lesen Sie doch bitte hier weiter: Pheromonfallen und ihre Nutzung

Fazit:

Lebensmittelmotten bekämpfen ist nicht schwer und man muss keinesfalls Chemie benutzen. Bekämpfen Sie die Plagegeister mit Schlupfwespen und Sie haben ein gutes Gewissen gegenüber der Umwelt und Ihrer Gesundheit.

Weiter zu: Mit einfachen Tricks gegen Lebensmittelmotten vorbeugen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen